Nutzungsbedingungen "Mitbringen"

1. Teilen von Mitbring-Gesuchen

 

(1) Nutzer der Carré Plattform können proaktiv Mitbring-Gesuche erstellen und sie auf der Plattform veröffentlichen, indem sie Daten über die benötigten Waren und deren zeitlichen Bedarf eingeben. Nachfolgende Daten müssen von Nutzer korrekt eingegeben werden:

  • Einkaufsort (Eingabe über Auswahl auf Karte und / oder Adressfeldeingabe)

  • Auswahl des Geschäfts (Liste oder Freitext)

  • Gewünschtes Lieferdatum

  • Ggf. Gutscheincode

  • Ggf. zusätzliche Info (z.B. Klingelschild vom Nachbarn, wo es abgegeben werden soll)

  • Digitale Einkaufsliste

  • Auswahl der Einheit

  • Auswahl ob Alternativen in Ordnung sind

  • Angabe, ob Kontaktdaten direkt öffentlich sein sollen

  • Angabe, ob Liste nur an Favoriten-Kreis gehen soll oder öffentlich

 

Für den Inhalt der von den Nutzern auf der Plattform geschalteten Mitbring-Gesuche sind ausschließlich sie selbst verantwortlich. Die in den Mitfahr-Gesuchen enthaltenen Angaben müssen daher der Wahrheit entsprechen und die einstellenden Nutzer verpflichten sich, die Einkaufsliste unter den in Ihrer Anzeige angegebenen Bedingungen sowie die anfallenden Mitbring- und Transaktionsgebühren zu bezahlen.

(2) In der Eingabemaske der Mitbring-Gesuche können Gutscheincodes für ausgewählte Geschäfte eingetragen werden. Der Nutzer ist verpflichtet die Angaben korrekt zu machen. Carré führt lediglich eine Weiterleitung des Gutscheincodes an das ausgewählte Geschäft aus. Carré ist nicht für den Erwerb, Vertrieb oder die Einlösung / Ausbuchung des Gutscheincodes verantwortlich.

(3) Sofern die jeweiligen Mitbring-Gesuche diesen Nutzungsbedingungen entsprechen, werden sie auf der Plattform veröffentlicht und sind damit für alle Carré-Nutzer sichtbar, die eine Suche auf der Plattform durchführen. Falls ein Nutzer sein Gesuch nicht an die gesamte Carré-Gemeinschaft teilen möchte, kann er das Gesuch nur an seinen Favoriten-Kreis teilen. Dieser Favoriten-Kreis kann über die Carré-Plattform angelegt werden und flexibel durch den Nutzer, um andere Carré Nutzer erweitert oder verkleinert werden. 

(4) Carré behält sich das Recht vor, in ihrem eigenen Ermessen und ohne Vorankündigung ein Mitfahr-Angebot nicht zu veröffentlichen bzw. jederzeit zu entfernen, die nicht den AGB entspricht, oder die sie sonst für schädlich für ihr Image, das der Plattform oder das ihrer Leistungen hält.

(5) Die Einstufung und Reihenfolge Ihrer Anzeige und anderer Anzeigen liegen im alleinigen Ermessen von Carré.

2. Mitbring-Gesuche annehmen

2.1 Buchungsprozess

 

(1) Carré hat ein System zur Annahme von Mitbring-Gesuchen über die Plattform eingerichtet. Wenn ein Mitbringender sich für eine Anzeige interessiert, kann er online über die In-App Chat Funktion Nachfragen zu dem Gesuch stellen oder direkt eine Buchungsanfrage stellen. Diese Buchungsanfrage wird entweder (i) automatisch akzeptiert (wenn der Suchende beim Veröffentlichen der Anzeige diese Option gewählt hat) oder (ii) vom Suchenden manuell akzeptiert. Nach automatischer oder manueller Validierung der Buchungsanfrage durch den Suchenden erhält der Mitbringer eine Bestätigung.

(2) Sobald beidseitig eine Übereinstimmung erzielt wurde, ist ein verbindlicher Vertrag zwischen den beiden Parteien geschlossen. Mit diesem wir der Mitbringende Erfüllungsgehilfe für den Erwerb und Bereitstellung der angegebenen Waren für den Suchenden.

(3) Entweder zu diesem Zeitpunkt oder bereits vorab, wenn der Suchende vorab eine Freigabe zur Kontaktierbarkeit erteilt hat, können sich Suchender und Mitbringender über die hinterlegen Kontaktinformationen über die geplante Besorgungsfahrt austauschen und finale Abstimmungen zu Übergabeort usw. treffen.

2.2 Prozessablauf

 

(3) Nach erzielter Übereinstimmung ist der Mitbringende dazu verpflichtet die gelisteten Güter zu beschaffen und zum vereinbarten Zeitpunkt und Ort zu liefern. Carré ist nicht für den Erwerb, Transport und die Übergabe der Ware verantwortlich und übernimmt keinerlei Haftung entlang des gesamten Prozesses. Der Mitbringende ist verpflichtet am Ende des Einkaufs ein erkennbares Foto oder Fotos von der Rechnung zu machen und dem Vorgang zu hinterlegen. Darauf müssen die Einkaufspositionen sowie der Rechnungsbetrag zu sehen sein.

(4) Nach erzielter Übereinstimmung ist der Suchende dazu verpflichtet, die gekauften Güter nach vereinbarter Zahlungsweise zu bezahlen und sie zum vereinbarten Zeitpunkt am vereinbarten Ort entgegenzunehmen oder durch eine benannte Dritte Person entgegenzunehmen. Der Suchende oder die benannte Dritte Personen sind verpflichtet die hinterlegte Rechnung mit den gelieferten Waren abzugleichen und den Erhalt der Ware über die Carré Plattform zu bestätigen.

(5) Falls der Suchende die angegebene Ware nicht bezahlen möchte, tritt Carré pauschal nicht für Ausgleichszahlungen ein. Durch den geführten Prozess kann Carré jeden einzelnen Schritt der Abwicklung im Streitfall bereitstellen und so aktiv an einer Schlichtung arbeiten.

2.3 Bewertungssystem

 

(6) Nach dem erfolgreichen Abschluss einer Besorgungsfahrt muss zur Beendigung des Vorgangs eine gegenseitige Bewertung, das heißt der Mitbringende für den Suchenden und der Suchende für den Mitbringenden, abgegeben werden. Die Bewertungslogik besteht aus zwei Teilen:

  • Pflicht-Teil: Hierbei muss für die gerade beendete Besorgungsfahrt eine Sterne-Bewertung gegeben werden, wobei kein Stern besonders schlecht und fünf Sterne besonders gut waren. Bei keinem Stern muss eine kurze Erläuterung abgegeben werden. Ansonsten ist die Erläuterung optional.

  • Wahl-Teil: Neben der Sterne-Bewertung kann der Eingebende auch zusätzliche Angaben (z.B. zu Höflichkeit, Hilfsbereitschaft usw.) zu dem Suchenden / Mitbringenden entlang eines kurzen strukturierten Fragenkatalogs geben.

 

(7) Die gegenseitigen Bewertungen werden auf der Plattform nur nach dem kürzeren der folgenden Zeiträume veröffentlicht: (i) sofort, nachdem beide (Suchender und Mitbringender) eine Bewertung hinterlassen haben oder (ii) nach einem Zeitraum von 14 Tagen nach der ersten Bewertung.

 

(8) In manchen Fällen, haben Nutzer die Möglichkeit, innerhalb einer Frist von 14 Tagen nach dem Datum der erhaltenen Bewertung auf eine Bewertung zu antworten, die ein anderer Nutzer auf dem eigenen Profil hinterlassen hat. Die Bewertung und die eventuelle Antwort werden im Profil veröffentlicht.

 

(9) Carré behält sich das Recht vor, Nutzerkontos vorübergehend zu sperren, deren Zugriff auf die Leistungen zu beschränken oder deren Vertrag für den Fall zu kündigen, wenn beispielsweise das betreffende Nutzerkonto (i) mindestens drei Bewertungen in Folge mit weniger oder gleich 2 Sternen erhalten hat oder (ii) dessen durchschnittliche Bewertung unter 2 liegt oder gleich 2 ist.

3. Teilen und Annahmen von „Mitbring“-Angeboten

 

(1) Die Übereinstimmung von Gesuch und Angebot kann auch andersherum eintreten. Über die Carré Plattform kann der Nutzer proaktiv „Mitbring“-Angebote einstellen. Dafür müssen entweder (i) Datum, Zeit, Ziel(e), ggf. Warenkategorien und ggf. Favoriten-Kreise eingegeben werden oder (ii) der Nutzer gibt bei der Eingabe einer „Selbstfahren“-Buchung an, dass er Jemandem Etwas mitbringen kann (pauschal oder nur Favoriten-Kreise). Die Angebote werden in dem entsprechenden Bereich auf der Plattform geteilt. Dort können Suchende die Angebote annehmen. Die Rechten und Pflichten entsprechen danach 5.3.1 und 5.3.2.

4. Keine Übereinstimmung

(1) Wenn keine Übereinstimmung erzielt wird,

  • Verfällt das Angebot nach Überschreitung des Startzeitpunkts.

  • Verfällt das Gesuch entweder nach einem zweiwöchigen Zeitfenster oder wenn der Startzeitpunkt überschritten ist. Carré gewährt keine Mitbring-Garantie. Je nach Geschäftsgebiet kann der Nutzer eine Weiterleitung zu einem angebundenen Lieferdienst aktivieren.

 

5. Finanzielle Konditionen des „Mitbringen“

 

(1) Der Kostenbetrag, der für die Besorgungsfahrt von den Suchenden an den Mitbringenden zu leisten ist, kann in den Tarifkonditionen nachvollzogen werden. Kostenbetrag dient ausschließlich zur Aufwandsentschädigung und dient ausdrücklich nicht der Gewinnerzielung.

(2) Carré behält sich das Recht vor, den Kostenbetrag auf- oder abzurunden.

(3) Der Mitbringende hat das Recht den Kostenbeitrag von Mitfahrenden per Online-Zahlung zu erhalten.

Online-Zahlung / Einzugsermächtigung

(4) Der Mitbringende gewährt Carré eine Einzugsermächtigung für den Kostenbeitrag zzgl. halber Matching-Gebühr in seinem Namen und auf seine Rechnung.

(5) Infolgedessen wird Carré nach der manuellen oder automatischen Annahme der Buchung den von dem oder den Suchenden zu leistenden Kostenbeitrag erheben.

(6) Die von Carré vereinnahmten Kostenbeiträge werden auf ein für die Bezahlung der Mitbringenden bestimmten Treuhandkonto gebucht.

(7) Keiner der von Carré im Namen und auf Rechnung des/der Mitbringenden vereinnahmten Beträge begründet einen Anspruch auf Verzinsung. Die Mitbringenden erklären sich bereit, Anfragen von Carré und ganz allgemein jeglicher, insbesondere für die Verhinderung oder Bekämpfung von Geldwäsche zuständigen Verwaltungsbehörde oder Gerichts gewissenhaft zu beantworten. Sie sind insbesondere bereit, auf erste Anfrage Nachweise bezüglich Ihrer Adresse und / oder Identität vorzulegen.

(8) Unterbleibt eine Antwort auf diese Anfragen, kann Carré Maßnahmen ergreifen, die sie für angemessen hält, insbesondere das Einfrieren von ausgezahlten Beträgen und / oder die Aussetzung Ihres Kontos und /oder, in schweren Fällen, die Kündigung des zwischen dem betroffenen Nutzer und Carré geschlossenen Vertrages.

(9) Nach der Besorgungsfahrt verfügen die Suchenden über einen Zeitraum von 24 Stunden nach dem Beginn der Fahrt, um bei Carré eine Reklamation hinsichtlich der Besorgungsfahrt geltend zu machen. Wird in diesem Zeitraum keine Reklamation geltend gemacht, betrachtet Carré die Besorgungsfahrt als bestätigt.

(10) Ab dem Zeitpunkt dieser ausdrücklichen oder stillschweigenden Bestätigung verfügt der Mitbringende im Carré Regelbetrieb über ein auf sein Konto zahlbares Guthaben. Abweichende Regelungen können durch Pilotprojekte gelten. Dieses Guthaben entspricht dem von dem Mitfahrer zum Zeitpunkt der Bestätigung der Buchung gezahlten Kostenbeitrags abzüglich der halben Matching-Gebühr. Weist das Guthaben-Konto des Kunden ein örtlich einlösbares Guthaben auf, werden zukünftige Nutzungen zuerst von diesem Guthaben-Konto in Abzug gebracht.

(11) Der Mitbringende erteilt Carré die Anweisung das Geld auf das hinterlegte Bankkonto zu transferieren. Die Zahlungsanweisung wird am ersten Werktag nach der Anforderung der in Frage stehenden Beträge für das Fahrer-Profil versandt (sofern die relevanten Bank-Daten im Carré Benutzerkonto hinterlegt sind).

(12) Nach Ablauf der gesetzlichen Verjährungsfristen geht jeder nicht bei Carré angeforderte oder ausgezahlte Betrag in Carrés Eigentum über.

Zuletzt geändert: Juni 2020